MitarbeiterInnen am SFB

My fieldwork is located in central Burkina Faso, where I work with Non-Governmental Organization (NGO)-actors since 2009. On the one hand, I document their life stories and the history of five local NGO to capture their historical change. On the other hand, I focus on the actors cooperation with Western donor organizations. How do they negotiate with their foreign partners and what tactics do they use to acquire resources? By doing this, I take a holistic perspective and want to tackle the relation of an institutionalized development logic to the daily life in Burkina Faso.

Melina Kalfelis, Flexibel aus Armut – Selbstbeschreibung und Taktiken der Ressourcenerschließung von NRO-Akteuren in Westafrika (B 06)


Forschungsprogramm des SFB 1095

Der Wandel im Umgang mit Ressourcen wirft die Frage der Handlungsfähigkeit von Akteuren auf und ist damit nicht nur ein zentrales Problem historischer Forschung, sondern besitzt auch für heutige Gesellschaften größte Relevanz. Der Sonderforschungsbereich 1095 Schwächediskurse und Ressourcenregime nähert sich dieser Fragestellung, indem er davon ausgeht, dass Schwächediskurse indizierende und mobilisierende Funktionen für Probleme im Umgang mit Ressourcen, seien sie materiell oder immateriell, haben können und dadurch das Handeln der Akteure erheblich beeinflussen. Eine Kommunikation über Schwäche kann darüber informieren, dass Ressourcen fehlen oder zukünftig erforderlich werden, um das Erreichen von Zielen zu gewährleisten. Mehr… →

Veranstaltungen


SFB-Klausurtagung

interne Klausurtagung


Vortrag

Schlögl: "Defekte" Erfolgsmedien in der Gesellschaft der Frühen Neuzeit


Vortrag

Cancik: (Titel folgt)


Vortrag

Uekötter: Von Seeschildkröten, Tiefkühlhühnern und der Bedeutung der Freiheit: Perspektiven einer Ressourcengeschichte