Roundtable

Weak but Flexible.
Local NGO-Actors and their Discursive Potentials and Limitations

Am 11.12.2015 trafen sich auf Einladung des Teilprojekts B 06 internationale Experten aus dem Bereich der Entwicklungszusammenarbeit auf dem Campus Westend. Ziel der Veranstaltung war es, sowohl mit Praktikern als auch Theoretikern die neuesten Tendenzen im Bereich der Nichtregierungsorganisationen (NRO) nachzuzeichnen und wichtige Impulse für das erst im Dezember gestartete Teilprojekt zu erarbeiten. Der Vormittag wurde überwiegend darauf verwendet vier zentrale Fragen gemeinsam zu erörtern:

  1. Welche diskursiven Felder werden von lokalen NRO-Akteuren beeinflusst?
  2. Welche Paradigmenwechsel hat es in der Arbeit von NRO gegeben und was hat diese jeweils hervorgerufen?
  3. Wer formuliert Widersprüche, die die Arbeit lokaler NRO betreffen?
  4. Inwiefern ermöglichen oder behindern diese Widersprüche die Arbeit der lokalen NRO-Akteure? 

Die Ausführungen zu den Antworten auf diese Fragen wurden anhand zahlreicher konkreter Beispiele, die die Beteiligten weltweit sammeln konnten, belegt und verdeutlicht. Der Nachmittag diente insbesondere dafür, methodische Herausforderungen zu benennen und konkrete Forschungsfragen zu formulieren, die helfen können, dem Feld eine grundlegend neue Richtung zu geben. Dabei waren sich die Teilnehmer einig, dass eine noch konsequentere Fokussierung auf die lokalen Akteure sehr gewinnbringend sein wird. Hier interessieren vor allem Fragen nach deren Lebenswelten, Motivationen, Biografien und Strategien. Zusammenfassend ermöglichte die Veranstaltung einen vielseitigen inhaltlichen Austausch und stellte damit eine richtungsweisende Auftaktveranstaltung dar.

Teilnehmer/innen

  • Prof. Dr. Victoria Bernal, University of California 
  • Prof. Dr. Frank Bliss, Universität Hamburg / Sprecher der AG Entwicklungsethnologie
  • Prof. Dr. Hans Peter Hahn, Goethe-Universität Frankfurt
  • Melina Kalfelis M.A., Goethe-Universität Frankfurt
  • Dr. des. Kathrin Knodel, Goethe-Universität Frankfurt
  • Friedemann Neumann M.A., Goethe-Universität Frankfurt 
  • Eva Quansah M.A., Goethe-Universität Frankfurt 
  • Prof. Dr. Ulrike Schultz, Theologische Hochschule Friedensau / Stellvertr. Sprecherin der Sektion Entwicklungssoziologie und Sozialanthropologie
  • Eric Segueda M.A., Goethe-Universität Frankfurt
  • Prof. Dr. Sissao Alain Joseph, Institut des Sciences des Sociétés (INSS) Ministère de l’Enseignement supérieur, de la recherche scientifique et de l’Innovation (MESRSI)
  • Dr. des. Mareike Späth, Goethe-Universität Frankfurt
  • Roger Yanogo M.A., Goethe-Universität Frankfurt